PSNV

Die Arbeit bei der Feuerwehr kann gefährlich sein, deshalb schützen Feuerwehrleute sich bestmöglich durch Ausrüstung und Ausbildung. Die Erkenntnis, dass diese Gefahr nicht nur körperlich sein kann, setzt sich immer mehr durch und es werden auch Maßnahmen ergriffen, um die Seele der Feuerwehrleute zu schützen.

Feuerwehrleute werden häufig mit tragischen und schrecklichen Bildern konfrontiert. Mit diesen Erlebnissen richtig umzugehen ist daher immens wichtig. Wenn die eigenen Verarbeitungsmöglichkeiten nicht mehr ausreichen, um das Erlebte zu verarbeiten, ist professionelle Hilfe gefragt.

Die Psychosoziale Notfallversorgung nimmt sich dieser wichtigen Aufgabe an und bildet Feuerwehrleute aus, unterstützt aber auch unmittelbar während und nach schwierigen Einsätzen.

Andreas Hellmich ist Ansprechpartner der PSNV und wird das Netz weiter ausbauen und etablieren.

Comments are closed.