Christin Klintworth neue Fachbereichsleiterin – Positiver Trend hält an

Neue Fachbereichsleiterin Kinderfeuerwehr
Führungswechsel bei der Stadtkinderfeuerwehr: Christina Kohrs (Bildmitte) übergab ihr Amt als Fachbereichsleiterin der Kinderfeuerwehren an Christin Klintworth (2.v.r.), ihre Stellvertreterin wurde Elke Stelling (2.v.l.). Zu den ersten Gratulanten zählten Stadtjugendfeuerwehrwart Holger Burfeindt (links) und der Stellvertretende Stadtbrandmeister Torsten Buck (rechts). Fotos Frank Bartmann

Von Frank Bartmann. BREMERVÖRDE. Die Jugend- und Kinderfeuerwehren der Ostestadt sind nach wie vor gut aufgestellt und sind auf einem guten Weg. Auch wenn die Mitgliederzahlen bei den Jugendfeuerwehren gleichbleibend sind, zeigt die Kurve bei den Kinderfeuerwehren steil nach oben. Grund hierfür sind die Neugründungen der Gruppen in Hesdorf und Spreckens/Minstedt.  Stadtjugendfeuerwehrwart Holger Burfeindt und auch Stadtbrandmeister Nils Schwarz können also ganz entspannt in die Zukunft blicken.

Das Ziel, Kinder und Jugendliche für den Einsatz in der Feuerwehr vorzubereiten, so dass sie nach Erfüllung der rechtlichen Voraussetzungen und dem entsprechenden Alter und der Qualifikation in der Einsatzabteilung der Feuerwehr mit dem 16. Lebensjahr eingesetzt werden könnten,  geht bei den Jugend- und Kinderfeuerwehren in der Stadt Bremervörde ganz auf.

Wie Stadtjugendfeuerwehrwart Holger Burfeindt mitteilt, brauchen sich die Führungskräfte um den angehenden Nachwuchs keine Sorgen zu machen. „Wir können dem Demografischen Wandel beruhigt entgegenblicken“, so Burfeindt.

Bei den Jungen und Mädchen im Alter von zehn bis sechzehn Jahren der Jugend- feuerwehr ist die Mitglieder- zahl zwar leicht rückläufig, trotzdem sind sie nach wie vor mit viel Eifer bei der Sache. Zwar dürfen die Jugendlichen noch nicht mit zu Einsätzen ausrücken, aber wenn sie dürften, ist auf sie Verlaß, betont Holger Burfeindt nicht ohne Stolz.

Eine wichtige Säule in der Arbeit mit den Jugendlichen ist  neben der Kameradschaft und der Vielfalt aber auch die Beteiligung der Jungen und Mädchen. „Gerade das Miteinander wird sowohl bei Kinder- als auch der Jugendfeuerwehr groß geschrieben, denn ohne dem geht es nicht“, betont Burfeindt. Weiterlesen… »

Aktuelles

Lüneburger Kreisbrandmeister Torsten Hensel mit dem Deutschen Feuerwehr-Ehrenkreuz in Gold geehrt

Walsrode, Lk Heidekreis. Die Vorsitzenden der Mitgliedsverbände (KFV/StFV) und die Funktionsträger des Landesfeuerwehrverbandes

LFV-Präsident Karl-Heinz Banse (rechts) und sein Vizepräsident Uwe Quante (links) ehrten den Lüneburger Kreisbrandmeister Torsten Hensel mit dem Deutschen Feuerwehr-Ehrenkreuz in Gold.

Niedersachsen (LFV-NDS) im Bezirk Lüneburg, trafen sich auf Einladung des zuständigen LFV-Vizepräsidenten Uwe Quante am Samstag, den 05. Januar im Ringhotel Forellenhof in Walsrode zur ersten Versammlung im neuen Jahr.

Uwe Quante konnte neben den Kreisfeuerwehr- und Stadtfeuerwehrverbandsvorsitzenden u.a. den LFV-Präsidenten Karl-Heinz Banse, Landesgeschäftsführer Michael Sander, LFV-Referenten Maik Buchheister sowie die ehemaligen Regierungsbrandmeister Peter Adler und Uwe Schulz willkommen heißen.

Das Jahr 2018 war durch die verschiedensten Veranstaltungen im Rahmen des 150-jährigen Bestehens des LFV-NDS geprägt. Neben der Landesverbandsversammlung, die im Mai in Celle stattgefunden hat, wurde eine große Feuerwehrmeile in der Innenstadt von Lüneburg durchgeführt. Tausende Besucher kamen das Wochenende im September in die Hansestadt um mit den Feuerwehrleuten das Verbandsjubiläum ausgiebig zu feiern.

Weiterlesen… »

Aktuelles

Das neue Motorrad in Gesamtansicht.

Das neue Motorrad, was in Sittensen stationiert ist. Sittenser Feuerwehrleute freuen sich über die Neuanschaffung.

Das neue Tragkraftspritzenfahrzeug der Feuerwehrtechnischen Zentrale.

Das neue Tragkraftspritzenfahrzeug der Feuerwehrtechnischen Zentrale.

Landkreis Rotenburg (Wümme) (as). Im Zuge der Neuanschaffungen in diesem Jahr hat der Landkreis Rotenburg zahlreiche Fahrzeuge der Kreisfeuerwehr ersetzt.

Für die Feuerwehrtechnische Zentrale konnte ein neues Tragkraftspritzenfahrzeug (TSF) auf einem Mercedes Sprinter Fahrgestell in den Dienst gestellt werden. Ersetzt wurde ein alter Volkswagen T3. Das Fahrzeug wird als Reserve Fahrzeug, sowie für die Maschinisten Ausbildung genutzt. Weiter wurden drei neue Mannschaftstransportwagen (MTW) beschafft. Jeweils einer wird in Zukunft für die Feuerwehrtechnische Zentrale, dem Gefahr- und Umweltschutzzug sowie als Fahrzeug für die mobile Einsatzleitung zur Verfügung stehen.

Die beiden jüngsten neuen Fahrzeuge, zwei neue Motorräder, sie ersetzten zwei über dreißig Jahre alte BMW Motorräder. Die beiden BMW F750 GS Sonderfahrzeug sind mit Digitalfunk und Sondersignalanlage ausgestattet. Sie werden in Zukunft in den Ortsfeuerwehren Sittensen und Sottrum stationiert sein. Die Zweiräder werden vorrangig als Melderfahrzeug in der Kreisfeuerwehrbereitschaft eingesetzt.

Diese zukunftsweisenden Anschaffungen wurden durch die Kreisfeuerwehrführung, der Kreisverwaltung sowie dem Kreistag gemeinsam realisiert.

Text und Bilder: Alexander Schröder

Aktuelles

Ortsfeuerwehr Bremervörder erhält Zuwachs für den modernen Fahrzeugpark

Zuwachs im modernen Fahrzeugpark der Ortsfeuerwehr Bremervörde

Von Frank Bartmann

 

BREMERVÖRDE. Feierliche Übergabe bei der Ortsfeuerwehr Bremervörde am 11. Dezember: Ein neuer Gerätewagen Logistik (GW-L 1) unterstützt in Zukunft die Arbeit der Männer und Frauen der Schwerpunktfeuerwehr. Bürgermeister Detlef Fischer überreichte offiziell im Feuerwehrhaus die Fahrzeugschlüssel an Stadtbrandmeister Nils Schwarz, der sie wiederum an Ortsbrandmeister Holger Naubert weiterreichte.

 

Nach 24 Jahren und 216.340 Kilometern kam das aus ihn.  Für den Gerätewagen Nachschub (GW-N) der Feuerwehr Bremer- vörde galt das bekannte Sprichwort „Bis das der TÜV uns scheidet“. Und der hat in diesem Jahr entschieden, das Fahrzeug, einen Mercedes Benz 410 D mit einem Gesamtgewicht von 4.600 kg, nicht mehr für den Strassenverkehr zuzulassen.

Wie Bürgermeister Detlef Fischer während der offiziellen Übergabe betonte, war die Ersatzbeschaffung nach dem Feuerwehrkonzept 2020  zwar erst für das nächste Jahr vorgesehen. „Aber dank unseres Doppelhaushaltes konnten wir das etwa 80.000 Euro teure und vier Jahre alte Fahrzeug schon in diesem Jahr zur Verfügung stellen“, so Fischer, der auch dem Landkreis für die zur Verfügung gestellten Zuschüsse dankte.

Das alte Nachschubfahrzeug kann noch bis zum 19. Dezember im Internet bei „Zoll-Auktion“ ersteigert werden, wobei der Preis zur Zeit bei 5.000 Euro liegt, erklärte Bremervördes Bürgermeister. Weiterlesen… »

Aktuelles

 

10.12.2018 Sittensen (as). Ein Großaufgebot an Feuerwehrkräften musste am Montagabend gegen kurz vor 20 Uhr nach Sittensen in den Heidornweg ausrücken. Eine rund einhundert Meter lange Werkstatthalle mit vorgelagertem Bürotrakt brannte aus unbekannter Ursache.

Bei Eintreffen der Feuerwehren schlugen bereits hohe Flammen aus dem Dach. Laute Explosionen waren zu hören. Dies seien Gasflaschen gewesen, umgehend wurde das Alarmstichwort auf „Feuer 4“ erhöht und weitere Kräfte rückten an. Um den Flammen her zu werden, mussten drei Drehleitern eingesetzt werden. Sie löschten die Flammen mittels Wenderohr von oben. Parallel dazu musste eine umfangreiche Wasserversorgung hergestellt werden. Mit mehreren Schlauchwagen musste eine Wasserförderung über längere Wegstrecke eingerichtet werden. Trotz des massiven Löschwasser Einsatzes konnte ein Vollbrand nicht verhindert werden. Im späteren Verlauf rückte ein Bagger an, um das Gebäude einzureißen. Dadurch können auch versteckte Glutnester, wie beispielsweise in einer  Zwischendecke abgelöscht werden. Schaummittel kam ebenfalls zum Einsatz. Für die Verpflegung der Einsatzkräfte war der Verpflegungszug des Deutschen Roten Kreuzes vor Ort. Weiterlesen… »

Aktuelles, Einsatz

Ältere Einträge »