Scheessel (to). Die „Jugendflamme“ ist ein Ausbildungsnachweis in Form eines Abzeichens für Jugendfeuerwehrmitglieder. Am Feuerwehrhaus in Scheeßel ging es am Samstagnachmittag für Kinder und Jugendliche im Alter ab 13 Jahren aus den Jugendfeuerwehren Eberstorf, Ahausen, Gnarrenburg, Hepstedt, Scheeßel, Hetzwege, Kuhstedt, Hesedorf/Gyhum und Tarmstedt des Landkreises Rotenburg/Wümme voll zur Sache, denn sie stellten sich an acht Stationen den Aufgaben und Prüfungen, um das begehrte Jugendflamme-Abzeichen der Stufe 2 zu erringen. Read the rest of this entry »

Jugendfeuerwehr Kommentare deaktiviert für Hoher Ausbildungsstand und tolle Leistungen der Jugendfeuerwehr 41 Mädchen und Jungen nahmen an der schwierigen Prüfung zur „Jugendflamme 2“ teil!

Scheeßel – Lebhaftes Treiben herrschte am Sonntag beim traditionellen Korbballturnier der Jugendfeuerwehren des Landkreises Rotenburg.18 Mannschaften lieferten sich in der Großsporthalle am Vareler Weg spannende Spielbegegnungen. Von den Zuschauerrängen aus wurden die Teams aus 12 Jugendfeuerwehren lautstark angefeuert. Read the rest of this entry »

Aktuelles Kommentare deaktiviert für 26. Korbballturnier der Jugendfeuerwehren

Gnarrenburg ™. Der 5. Dezember 2014 war für die Ortsfeuerwehr Gnarrenburg ein ganz besonderer Tag. Das neue Löschgruppenfahrzeug 10 wurde offiziell in Dienst genommen. Read the rest of this entry »

Aktuelles Kommentare deaktiviert für Ortsfeuerwehr Gnarrenburg erhält neues Fahrzeug – LF 10 bereits mehrfach im Einsatz bewährt

Wenn die Feuerwehr kommt, muss in der Regel alles ganz schnell gehen – es geht um Minuten und manchmal auch um Menschenleben. Begleitet werden die Einsätze häufig von Feuerwehr-Pressesprechern, sie tragen an der Einsatzstelle eine grüne Weste und sind für die Öffentlichkeitsarbeit zuständig. Sind Medien vor Ort, stehen sie ihnen zur Verfügung und erläutern den Einsatzverlauf. Wenn keine Medien zu betreuen sind, erstellen sie auch selbst Berichte über die Arbeit und Einsätze der Feuerwehr. Das ist in mehrerlei Hinsicht eine wichtige Aufgabe, denn viele glauben noch, dass besonders schwierige Einsätze von der Berufsfeuerwehr übernommen werden oder dass die Feuerwehrleute im Feuerwehrhaus auf den nächsten Einsatz warten. Beides stimmt natürlich nicht, denn im Landkreis Rotenburg gibt es ausschließlich freiwillige Feuerwehrleute, die ihre professionelle Arbeit ehrenamtlich verrichten und je nach Alarmzeit ihr Bett, ihre Arbeit oder Familie verlassen um zum Feuerwehrhaus zu eilen. Read the rest of this entry »

Aktuelles Kommentare deaktiviert für Wenn die Feuerwehr mal langsam sein darf – Feuerwehr-Pressesprecher appellieren an Menschlichkeit

Am Samstag, den 22. November 2014 lud Kreisbrandmeister Jürgen Lemmermann traditionell zu seiner jährlichen Dienstversammlung in das Gasthaus „Lütten’s Hoff“ nach Rüspel ein. Von allen 153 Feuerwehren des Landkreises waren Abordnungen vertreten, sodass neben zahlreichen Gästen über 400 Feuerwehrleute an der Versammlung teilnahmen. Landrat Hermann Luttmann richtete in seinen Grußworten die Grüße der Kreisverwaltung aus und trug zu anstehenden Anschaffungen für das kommende Jahr vor. Unter anderem werden außerplanmäßig neue Feldküchen angeschafft, da sich insbesondere bei den Hochwassereinsätzen gezeigt habe, dass sie einen wesentlichen Wert für die Durchhaltefähigkeit der Einsatzkräfte hat und großen Belastungen ausgesetzt ist. Read the rest of this entry »

Aktuelles Kommentare deaktiviert für Kreisbrandmeister-Dienstversammlung 2014

Older Entries »